Schulverpflegung

Liebe Eltern,

nach Beginn des Schulunterrichts startete nun auch die Verpflegung der Schüler*innen in den Mensen wieder. Neben den Schüler*innen, die aufgrund von Unterrichtsangeboten oder einer Notbetreuung vor Ort sind, sollen auch Geschwisterkinder, die nach dem BuT anspruchsberechtigt sind, mit einem Mittagessen versorgt werden.

Schüler*innen der Notbetreuung können ihr Mittagessen in der Mensa einnehmen. Die Anmeldung erfolgt wie bereits bekannt über die Caterer.

An Unterrichtsangeboten teilnehmende Schüler*innen erhalten nach dem Unterricht ein Mittagessen oder Lunchpaket, welches sie zu Hause erwärmen und verzehren können. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls wie bisher durchgeführt über die Caterer.

Auch BuT-berechtigte Kinder und Jugendliche, die aktuell keine Kielkarte besitzen, sollen täglich ein kaltes Essen oder ein Lunchpaket erhalten. Gleiches gilt für Geschwisterkind(er) eine*r BuT-berechtigten Schüler*in. Diese Kinder und Jugendlichen können sich für die Anmeldung zum Mittagessen ein Formular in der Schulmensa abholen und am folgenden Tag in der Mensa wieder abgeben. Die Abrechnung erfolgt zwischen den Caterern und dem Amt für Schulen der Stadt Kiel. Die Ausgaben sind durch den „Fonds zur Abdeckung sozialer Härten, insbesondere Obdachlose und Tafeln in Zusammenhang mit der Corona-Krise in Schleswig-Holstein“ gedeckt.