Struktur und Wertevorstellung

Die Orientierungsstufe umfasst die ersten beiden Jahre (Klassen 5 und 6) des Gymnasiums. Sie besteht zur Zeit aus drei fünften und drei sechsten Klassen. Ihr Ziel ist, wie der Name schon verrät, nach der Grundschulzeit eine Orientierung innerhalb des Gymnasiums zu ermöglichen und Potenziale auszuloten. An ihrem Ende, zum Abschluss der sechsten Klasse, soll die Frage nach der gymnasialen Eignung der Schülerinnen und Schüler beantwortet werden.

In der fünften Klasse haben die Schülerinnen und Schüler 27 Stunden pro Woche Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Kunst, Musik, Sport, Religion oder Philosophie und dem Wahlpflichtfach sowie im Klassenrat, in dem auch das Lions Quest-Programm verfolgt wird.

In der sechsten Klasse kommen dann die Fächer Geografie und Geschichte hinzu.

MENSCHENFÜHRUNG, der UMGANG MITEINANDER sowie PERSÖNLICHE ZUWENDUNG ZU DEN SCHÜLERINNEN und SCHÜLERN besitzen einen besonderen Stellenwert innerhalb unserer täglichen Arbeit.

Um den Gemeinschaftsgeist zu fördern, ist es uns wichtig, dass insbesondere unsere jüngsten Mitglieder der Schulgemeinschaft, unsere Fünftklässler, von Anbeginn ihrer Schulzeit eng verzahnt sind mit dem übrigen schulischen Geschehen. Dazu gehören die folgenden Maßnahmen:

  • Ältere Schülerinnen und Schüler übernehmen (sofern die Pandemielage das zulässt) Patenschaften und stehen  den Jüngsten mit Rat und Tat im schulischen Alltag zur Seite .
  • Zahlreichen Arbeitsgemeinschaften können zusätzlich angewählt werden.
  • Wir feieren gemeinsam Feste der Orientierungsstufe. Dazu gehören das gemeinsame Weihnachtsbasteln für den alljährlich stattfindenden Adventsbasar oder auch der alljährliche, klassenübergreifend gefeierte Fasching der fünften Klassen mit der Schülervertretung, den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern sowie mit den Paten.
  • Die „Kennenlernfahrt“ der neuen Fünftklässler vor den Herbstferien. Hier erhalten die Kinder, die alljährlich aus zahlreichen unterschiedlichen Grundschulen an die Humboldt–Schule kommen, die Möglichkeit, sich außerhalb des Unterrichts in Ruhe und Intensität zu begegnen.
  • Eine alljährlich stattfindende Theaterfahrt der Fünftklässler nach Hamburg.

Unsere feste Überzeugung lautet: Je eher unsere Jüngsten aktiv am schulischen Miteinander teilnehmen und es mitgestalten, desto besser gelingt es ihnen, bei uns anzukommen, sich wohl, willkommen und gesehen zu fühlen und desto besser gelingt es uns, als Gemeinschaft stark und motiviert miteinander und aneinander zu wachsen.

Grundsätzlich ist uns von Anfang an die individuelle (Begabungs-)Förderung unserer Schülerinnen und Schüler ein Anliegen. Daher bieten wir schon von Anfang an Wahlpflichtkurse an, in denen ohne Notendruck persönliche Neigungen vertieft oder neue Interessen ausprobiert werden können.

Außerdem halten wir im Rahmen unseres G+- und unseres AG-Angebots umfassende Möglichkeiten zum Erfahren und (Aus-)Nutzen des Lebensraums Schule vor. Mehr dazu können Sie hier erfahren.

Die rechtliche Grundlage für die Arbeit in der Orientiertungsstufe bildet § 7 der SAVO Gym.

Gymnasium der Landeshauptstadt Kiel